Workshop zu differenzsensibler Hochschullehre

12.05.2017 09:15 bis 17:00

Wir freuen uns, Sie auf zwei spannende Angebote zum Thema differenzsensible Hochschullehre aufmerksam machen zu dürfen. Wir konnten mit Herrn Martin Lücke und Frau Anne-Francoise Gilbert zwei Fachpersonen gewinnen, die viel Expertise im Bereich der intersektionalen Diskriminierung respektive der Geschlechterungleichheit in der Lehre mitbringen. Sie werden im kommenden April bzw. Mai je einen Workshop anleiten. Dabei stehen neben einem theoretischen Überblick insbesondere Situationen aus der eigenen Lehre im Zentrum.  
Da wir die beiden Workshopleiter_innen im Rahmen eines von der Chancengleichheit und vom Zentrum Gender Studies finanzierten Projekt anbieten, entfällt ein Teilnehmer_innenbeitrag. Die Anzahl der Teilnehmenden ist beschränkt. Wir empfehlen, beide Workshops zu besuchen, da sie aufeinander aufbauen. Bei der Platzvergabe werden Personen mit einer zweifachen Anmeldung bevorzugt.

Es hat noch einen Platz frei.

Datum: Freitag, 12. Mai, 09:15 Uhr bis 17:00 Uhr (der Termin vom 28. April wird im Herbst 2017 nachgeholt. Informationen folgen)

Ort: Uni Basel Kollegienhaus, Seminarraum 107

Weitere Informationen [JPG (1.1 MB)]