Profil Lehre und Forschung

Die Gender Studies in Basel legen den  Fokus auf historische und aktuelle Analysen von Wandel und Persistenz in den Geschlechterverhältnissen und verstehen sich als kritische (Gesellschafts)Theorie des Geschlechts und der Geschlechterverhältnisse. Gleichzeitig sind im Basler Lehr- und Forschungsprofil auch Praxis- und berufsorientierte Qualifikationen und Perspektiven zentral: Erforscht und vermittelt werden Gender-Kompetenzen für berufliche, politische und andere Handlungsfelder.

 

Felder der Geschlechterforschung

Familiale Lebensformen

Männlichkeiten/Weiblichkeiten

Bildungs- und Berufsverläufe

Gleichstellung und Diversity

Sexualität

Norm(alisierung)

Körper und Materialität

Geschlecht in Naturwissenschaften und Medizin

 

Theorie- und Forschungsperspektiven

Kritische Theorie

Diskurstheorie, Poststrukturalismus, Dekonstruktion

Feministische Theorie

Queer- und Postkoloniale Theorien

Wissenschaftskritik

Multidimensionale Analysen (Klasse, „Rasse“/Ethnizität, Geschlecht und Sexualität)

Inter-, Trans- und Postdisziplinarität